Carsharing-Anbieter

No Picture

Carsharing-Verbrechen: Mann rast in mehrere Autos und verletzt Menschen – Berlin, 03.02.2021

Unfall und Fahrerflucht: Um aus der Situation einer Polizeikontrolle zu fliehen, fuhr ein Carsharing-Fahrer ohne Führerschein in zwei Polizeiautos und versuchte dann zu fliehen. Nachdem er mit einem dritten Polizeiauto zusammengestoßen war, wurde der Mann festgenommen. Es wurden drei Menschen verletzt und die Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. (mehr …)
Share
Weiterlesen





No Picture

Schwerer Unfall mit Carsharing-Mercedes – Trittau, 5.12.2019

Unfall: Der Fahrer eines Carsharing-Mercedes wurde von der Polizei wegen einer gefährlichen, wahnsinnigen Fahrweise verfolgt. Der 17-jährige Carsharing-Fahrer ohne Führerschein war mit überhöhter Geschwindigkeit und zudem über den Seitenstreifen auf der Autobahn gefahren, auch überholte er mehrere Fahrzeuge trotz Überholverbots auf einer Bundesstraße. Darüber hinaus hatte er einen Unfall verursacht und war vom Unfallort geflohen.
Bei der Flucht verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte in eine Leitplanke. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden verletzt und versuchten dann auch noch, zu Fuß zu flüchten. Sie wurden aber kurz danach festgenommen. Der Sachschaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt und der Unfallort mußte vorübergehend gesperrt werden. Im Wagen wurden darüber hinaus vermutlich gestohlene Elektronik-Gegenstände gefunden. (mehr …)
Share

No Picture

Junge Männer rasten mit Carsharing-Auto aus: Berlin, 02.09.2019

Unfall: Drei Männer, der Fahrer 17 Jahre und ohne Führerschein, lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in einem Carsharing-Auto, den sie fuhren, ohne daß sie beim Carsharing-Anbieter angemeldet waren. Dabei gefährdeten Sie wiederholt andere Verkehrsteilnehmer, indem sie zum Teil auf der Gegenfahrbahn fuhren. Zudem fuhren sie mit stark überhöhter  Geschwindigkeit. Die Fahrt endete für die jungen Männer, als sie gegen eine Fußgängerampel fuhren. Sie wurden festgenommen (mehr …)
Share

No Picture

Minderjähriger Carsharing-Fahrer flüchtet vor Polizei und fährt gegen Ampel – Berlin, 18.07.19

Unfall: Ein minderjähriger Fahrer (15 Jahre), offensichtlich ohne Führerschein unterwegs, fiel der Polizei aufgrund von stark überhöhter Geschwindigkeit auf. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und der Carsharing-Fahrer floh mit seinem Wagen zunächst. Dabei fuhr er über zwei rote Ampeln, kollidierte noch mit fast zwei Motorradfahrrern und prallte dann gegen einen Ampelmast.
Die Polizei konnte den Fahrer kurz darauf fassen. Vier weitere Mitfahrer flohen vom Unfallort. Es wird vermutet, daß alle fünf Insassen des Wagens kriminelle Clanmitglieder sind. (mehr …)
Share

No Picture

Mann wegen Carsharing-Unfalls verurteilt – Hamburg, 09.07.19

Unfall: Ein Mann wurde in Hamburg zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung sowie einer Geldstrafe verurteilt, da er wiederholt unter Drogen- und Alkoholeinfluß Unfälle unter anderem mit verschiedenen Carsharing-Wagen zu verantworten hat. Der Angeklagte ist offenbar ein Raser und Wiederholungstäter, zumal er mehrfach ohne Führerschein Auto gefahren ist. Trotz eines Fahrverbots hatte der Carsharing-Anbieter den Fahrer nicht gesperrt.
Bei einem Unfall 2018 wurde ein Verkehrsteilnehmer durch das verantwortungslose Verhalten des Fahrers ernsthaft verletzt, was nun Anlaß für den Prozeß war. (mehr …)
Share

No Picture

Carsharing-Mercedes rammt Schild und beginnt zu brennen – Haan, 25.12.2018

Unfall: Der Fahrer eines Mercedes eines nicht näher genannten Carsharing-Anbieters verlor beim Abbiegen auf den Parkplatz eines Schnellrestaurants die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen rammte einen Pfosten sowie ein Verkehrsschild und kollidierte dann mit dem Werbeschild des Schnellrestaurants. Dann begann er zu brennen.
Der männliche Fahrer und männliche Beifahrer begingen Fahrerflucht und flüchteten mit einem offenbar hinzugerufenen Carsharing-Mercedes gemeinsam mit einem Komplizen. Es entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro und die Täter konnten bisher nicht gefaßt werden. (mehr …)
Share