Toxische Männlichkeit

No Picture

Mann wegen Carsharing-Unfalls verurteilt – Hamburg, 09.07.19

Unfall: Ein Mann wurde in Hamburg zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung sowie einer Geldstrafe verurteilt, da er wiederholt unter Drogen- und Alkoholeinfluß Unfälle unter anderem mit verschiedenen Carsharing-Wagen zu verantworten hat. Der Angeklagte ist offenbar ein Raser und Wiederholungstäter, zumal er mehrfach ohne Führerschein Auto gefahren ist. Trotz eines Fahrverbots hatte der Carsharing-Anbieter den Fahrer nicht gesperrt.
Bei einem Unfall 2018 wurde ein Verkehrsteilnehmer durch das verantwortungslose Verhalten des Fahrers ernsthaft verletzt, was nun Anlaß für den Prozeß war. (mehr …)
Share



No Picture

Car2Go-Raser mit Verfolgungsjagt – Hamburg, 06.03.2019

Unfall: Ein rücksichtsloser Raser in einem Car2Go-Mercedes überholte auf der Autobahn kreuz und quer (z.B. einen LKW auf dem Standstreifen). Nach dem Abfahren von der Autobahn raste er rücksichtslos durch das Stadtgebiet und überfuhr dabei mehrere rote Ampeln und verursachte dabei fast mehrere Unfälle. Die Polizei verfolgte ihn über eine weite Strecke mit mehr als 10 Streifenwagen. Die Polizei mußte die große Köhlbrandbrücke sperren, um den Raser zu stoppen, wobei der Mercedes auch dann noch mit Absicht in ein Polizeiauto raste. Danach flüchteten drei Insassen, wobei die Polizei Fahrer und Beifahrer stellen konnte, die unter anderem illegale Drogen bei sich hatten. (mehr …)
Share

No Picture

Drive-Now-Unfall mit einem Toten – Hamburg 17.07.2018

Unfall: Der Fahrer eines DriveNow-BMWs war offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Bus des Nahverkehrsverbunds HVV. Kurz nach dem Unfall starb der Beifahrer aus dem Carsharing-Auto im Krankenhaus. Der Fahrer selber wurde schwer verletzt und ein Insasse des Busses leicht. Die Polizei ermittelte zudem wegen Trunkenheit am Steuer (der Fahrer habe stark nach Alkohol gerochen).
(mehr …)
Share

No Picture

Unfall: Betrunkener 18-Jähriger mit Car2go-Mercedes – Hamburg, 17.05.18

Unfall: Ein 18-Jähriger Fahrer eines Car2Go-Mercedes raste mit zwei Beifahrerinnen mit stark überhöhter Geschwindigkeit und betrunken durch Hamburg-Barmbek. Er verlor die Kontrolle über den Wagen und kollidierte mit sechs(!) anderen Fahrzeugen. Das Auto überschlug sich und es entstand ein sehr hoher Sachschaden. Zudem mußte die Straße mehrere Stunden lang gesperrt werden.
(mehr …)
Share

No Picture

Betrunkener Car2Go-Fahrer fährt in geparkte Autos – Berlin, 04.03.2018

Unfall: Ein betrunkener Car2Go-Fahrer raste mit massiv überhöhter Geschwindigkeit mit seinem A-Klasse-Mercedes durch eine 30-Zone und nach dem Verlust der Kontrolle über den Wagen in mehrere parkende Autos. Der Mercedes überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt Verletzungen und hatte zum Unfallzeitpunkt etwa 1,2 Promille Alkohol im Blut.
(mehr …)
Share


No Picture

Unfall mit Carsharing-Mercedes und geklautem BMW – Berlin 03.11.2017

Unfall: Ein Car2Go-Mercedes kollidierte mit einem offenbar gestohlenen BMW. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab. Die Insassen des gestohlenen BMW flüchteten, der Fahrer des Mercedes wurde schwer verletzt.
Auch ein drittes Fahrzeug wurde bei dem schweren Unfall stark beschädigt.
Laut Augenzeugen hatten sich die Fahrer des beteiligten Mercedes und des BMW vermutlich ein illegales, innerstädtisches Autorennen geliefert, was zum Unfall geführt habe. Die Polizei ermittelt. (mehr …)
Share

No Picture

Tödlicher Unfall – 10.07.2015 Köln

Unfall: Bei einem illegalen Autorennen mit zwei BMWs, davon einer von DriveNow, starb in Köln im Juli 2015 ein unbeteiligter Mann (26). Der 27-Jährige Fahrer, der den Tod der unbeteiligten Person verursachte, war über 100 Km/h schnell gewesen.

(mehr …)

Share