Verkehrstote

No Picture

Drive-Now-Unfall mit einem Toten – Hamburg 17.07.2018

Unfall: Der Fahrer eines DriveNow-BMWs war offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Bus des Nahverkehrsverbunds HVV. Kurz nach dem Unfall starb der Beifahrer aus dem Carsharing-Auto im Krankenhaus. Der Fahrer selber wurde schwer verletzt und ein Insasse des Busses leicht. Die Polizei ermittelte zudem wegen Trunkenheit am Steuer (der Fahrer habe stark nach Alkohol gerochen).
(mehr …)
Share




No Picture

Tödlicher Unfall – 10.07.2015 Köln

Unfall: Bei einem illegalen Autorennen mit zwei BMWs, davon einer von DriveNow, starb in Köln im Juli 2015 ein unbeteiligter Mann (26). Der 27-Jährige Fahrer, der den Tod der unbeteiligten Person verursachte, war über 100 Km/h schnell gewesen.

(mehr …)

Share